Mariager Kirche

Foto: VisitMariagerFjord
Attraktionen
Kirchen
Addresse

Klosterstien 12

9550 Mariager

Kontakt

Telefon:98541153

Die Klosterkirche in Mariager wurde in der letzten Hälfte des 15. Jahrhunderts im Anschluss an das Birgittiner Kloster erbaut. Der Rest des Klosters dient heute als Sitz des Amtsgerichts und kann nur von aussen besichtigt werden. (Ein Modell des Klosters und der ursprünglichen Kirche können Sie im Mariager Museum sehen). Nach der Reformation wurde das Kloster als eine Art Heim für unverheiratete Toechter des Adels weitergeführt. 1588 wurde der Besitz verkauft. Gleichzeitig wurde die Klosterkirche der Stadt Mariager als Gemeindekirche übertragen. Trotz finanzieller Unterstützung aus dem übrigen Jütland, konnte die kleine Stadt die Kosten für die Instandhaltung der mächtigen Kirche nicht aufbringen. Die Grabsteine von Otto Krumpen mit seinen 2 Frauen und seinem geistlichen Bruder Stygge Krumpen wurden von den Wänden entfernt und wieder im Flur niederlegt. Stygge Krumpen war der letzte Bischof in Börglum. Im südlichen Flügel befindet sich das Epitaph über die letzte Abtissin und Jungfrau des Klosters. Im Kirchturm ist das Grab von Christi und der Leidende Christ. In 1994-1995 wurde das Innere der Kirche völlig neurestauriert.
Addresse

Klosterstien 12

9550 Mariager

Facilities

Klosterkirche

Erleben Sie auch

Aktualisiert von:
Destination Himmerland